Spannweite
Functional

In der Architektur verstehen wir unter Spannweite die Distanz, die ein Tragwerk von einem Fundament zum nächsten überbrücken kann. In der Anatomie geht es dabei meist um die Reichweite der Arme. Diese ist (neben der Länge der Arme selbst) insbesondere durch die Mobilität der Rumpfmuskulatur limitiert. Genau darum wollen wir uns in dieser Praxis besonders kümmern.

Klassische Yoga Posen, wie das Trikonasa, setzen Spannweite voraus, aber es sind ganz andere Bewegungen, mit denen wir den entsprechenden Muskeln Mobilität und Länge schenken. Es ist daher nicht nur eine Praxis der ungewohnten Übungen, sondern auch eine Praxis des ungewohnten Wohlgefühls ... vor allem dann, wenn die grossen Strukturen des Rückens und der Flanken sich so richtig öffnen.

Come in and stretch out :)

Dauer: 01:19
Schwierigkeit: 3/5
Equipment: Blöcke
Fokus: Beweglichkeit

Almut Schotte

Intelligentes Sequenzing, bewusste Ausrichtung und ansteckender Enthusiasmus sind die Eckpfeiler von Almuts Unterricht. Sie ist Yoga-Moderatorin und Personal Trainerin mit über drei Jahrzehnten Unterrichtserfahrung. Almut entdeckte Yoga als eine Möglichkeit, eine Wirbelsäulenverletzung nach Jahren des Leistungssports zu heilen. "Schneller, höher, stärker" wurde schließlich von Achtsamkeit abgelöst. Basierend auf ihren eigenen Erfahrungen sowie einer fundierten Ausbildung liebt es Almut, wenn sie Menschen dazu bringen kann, das eigene Potential voll zu entfalten.

Sie besitzt zwei Yogastudios in Stuttgart, wo sie sowohl Schüler als auch Lehrer unterrichtet und eine Raum für Menschen schafft zum Heilen und Wachsen.

Be inspired and inspire.