Just Meditate „Nicht Urteilen“
Teil des Programms: Achtsamkeitsmeditation

Unser Geist ist wie ein Jo-Jo, das sich ständig an der Schnur unserer urteilenden Gedanken auf und ab bewegt. Ertappst du dich auch im Alltag dabei, wie du urteilst? Wie du Dinge, Menschen und Situationen bewertest? Darüber urteilst, ob deine eigenen (oder auch fremde) Erwartungen erfüllt werden?

Alles was du siehst, fühlst und hörst, wird vom Geist sofort etikettiert und klassifiziert. Was du als positiv empfindest, wirst du als „gut“ beurteilen, was dir Unbehagen verursacht als „schlecht“. Alles was dazwischen liegt, ist neutral und daher auch „uninteressant“.

Um Dinge zu verändern, muss ich mir zuallererst bewusst darüber werden. Daher geht es hier darum, die Rolle des neutralen Beobachters einzunehmen, der nichts weiter macht als zu beobachten, was geschieht, wie wir reagieren und was wir denken … ohne zu werten.

Dauer: 00:32
Schwierigkeit: 3/5
Equipment: optional
Fokus: Achtsamkeit

Almut Schotte

Intelligentes Sequenzing, bewusste Ausrichtung und ansteckender Enthusiasmus sind die Eckpfeiler von Almuts Unterricht. Sie ist Yoga-Moderatorin und Personal Trainerin mit über drei Jahrzehnten Unterrichtserfahrung. Almut entdeckte Yoga als eine Möglichkeit, eine Wirbelsäulenverletzung nach Jahren des Leistungssports zu heilen. "Schneller, höher, stärker" wurde schließlich von Achtsamkeit abgelöst. Basierend auf ihren eigenen Erfahrungen sowie einer fundierten Ausbildung liebt es Almut, wenn sie Menschen dazu bringen kann, das eigene Potential voll zu entfalten.

Sie besitzt zwei Yogastudios in Stuttgart, wo sie sowohl Schüler als auch Lehrer unterrichtet und eine Raum für Menschen schafft zum Heilen und Wachsen.

Be inspired and inspire.