Hinzufügen statt weglassen

#time4change: Hinzufügen statt weglassen

Neben den täglichen Challenge Videos haben wir uns spezielle Themen für jede Woche überlegt, die unser Leben auf verschiedene Art und Weise positiv verändern können. In dieser Woche möchten wir klein Anfangen und entgegen der typischen Veränderung durch Verzicht und Einschränkung zunächst einmal etwas Gutes hinzufügen. Bei diesen Themen geben wir lediglich Anreize, was du passend zur Challenge für dich verändern könntest und es geht darum, dass du für dich selbst überlegst, was das Thema für dich bedeutet und wie du das für dich umsetzten möchtest.

Mehr trinken

Es ist bekannt, dass es extrem wichtig ist ausreichend Flüssigkeit über den Tag zu sich zu nehmen. Dennoch trinken die meisten im Alltag schlicht und einfach viel zu wenig.

Deshalb möchten wir dich dazu ermutigen, in dieser Woche damit zu beginnen, das regelmäßige Trinken aktiver in deinen Alltag zu integrieren und täglich 2 - 3 Liter Wasser zu dir zu nehmen. Deine Wasserflasche solltest du also ab sofort immer bei dir haben und am besten auch immer so positionieren, dass du sie auch im Blick hast. Wenn es dir trotzdem schwer fällt, kannst du dir in deinem Handy auch eine Erinnerung einstellen oder dir eine App dafür herunterladen – die Auswahl dafür ist inzwischen riesig.

Me-Time

Auch eine Sache die im Alltag häufig zu kurz kommt ist qualitativ wertvolle Zeit, die du dir nur für dich selbst reservierst. Die täglichen Aufgaben können oft überwältigend sein und dann gibt es ja auch noch Freunde und Familie, die gerne auch etwas unserer Zeit haben möchten. Dabei passiert es schnell, dass wir uns selbst zurückstellen und immer für jeden verfügbar sind außer eben für das was uns persönlich gut tut.

Nimm dir also diese Woche gezielt vor, mehr Zeit mit Dingen zu füllen, die für dich wichtig sind. Sei es Lesen, Spazieren, Kreativ sein, Musik hören, Baden, Sport oder einfach nur ein Mittagsschlaf. Wie du diese Zeit verbringen möchtest, as ist ganz dir überlassen, denn nur du weißt was dich am glücklichsten macht. Am einfachsten wird diese Me-Time umzusetzen, wenn du dir dafür jeden Tag einen Termin setzt und ihn auch einhältst. Du kannst ihn dir sogar in deinen Kalender eintragen und diese Zeit so verbindlicher für dich beanspruchen. Qualitätszeit mit sich selbst – egal in welcher Form – wird dir neue Kraft schenken und du wirst dich wohler fühlen und allgemein zufriedener werden.

Zeit in der Natur

Zeit draußen zu verbringen ist wahnsinnig gesund und kommt dennoch wie so vieles anderes bei den meisten absolut zu kurz. Das natürliche Licht hat einen großen Einfluss auf unsere Psyche und wir können nur draußen den Lichteinfall auf unserer Haut bekommen, der die Produktion des lebenswichtigen Vitamin D anregt. Ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft kann uns außerdem helfen, konzentrierter weiterzuarbeiten und unsere Gedanken zu sortieren.

Wenn ich mir den Wetterbericht so anschaue, traue ich mich kaum diese Sätze zu schreiben, aber versucht in der kommenden Woche jeden Tag einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft einzubauen. Ihr werdet sehen, wieviel besser ihr euch fühlen werdet. Und dem Wetter sei dank, werdet ihr außerdem stolz wie Bolle sein, wenn ihr täglich den inneren Schweinehund überwindet und trotz schlechtem Wetter das Haus verlasst. Und wie heißt das nervige Sprichwort so schön: »Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!«

Vielleicht könnt ihr diese Dinge zur Anregung nutzen, etwas Gutes zu eurem Alltag hinzuzufügen. Aber vielleicht habt ihr ja noch andere tolle Ideen, die ihr natürlich gerne mit uns teilen dürft :)

Wir sind gespannt von euch zu hören ♡

Ein Artikel aus dem Bereich